Damit Sie erleben wor?ber Sie sonst nur lesen
Im Warenkorb bearbeiten:0 Artikel, 0,00 € bearbeiten / updatebestellen / order  

Der Böse Blick und Verwandtes (Band 2)

Die Zauberkraft des Auges und das Berufen - Die Geschichte des Aberglaubens aller Zeiten und Völker

von Siegfried Seligmann

ISBN 978-3-89094-710-5 (ISBN10 3-89094-710-7),
384 Seiten, Softcover, Format DIN-A5, Band 1 und Band 2 zusammen mit 240 Abbildungen
1. Auflage, 29,95 €     kaufenBuch in den Warenkorb legen

Dies ist das Cover des Buches Der Böse Blick und Verwandtes (Band 2), erschienen im Bohmeier Verlag.

Buchbeschreibung:

Nichts ist wohl schöpferischer, ehrlicher und aussagkräftiger als der Blick eines Menschen. Der Blick offenbart und spiegelt die Seele: das Glück, die Hoffnungen, die Freude eines Jeden nach außen. Er kann einschüchtern und irritieren, besser als jedes gesprochene Wort.

Natürlich kann man ihn heutzutage leicht verbergen – allerdings niemals, ohne sich selbst damit in seiner Wahrnehmung zu begrenzen.
Es verwundert nicht, dass auch heutzutage, wie schon seit jeher, der Blick als magisch gilt und er hat auch heute nichts von seiner Kraft verloren. Denn jeder Mann und jede Frau kennt es: der Blick des Partners kann Bände sprechen, mehr als jede Enzyklopädie – und er ist von beiden gleichermaßen gefürchtet.
Wen wundert es da, dass die Angst vor dem Bösen Blick weltweit global und in wirklich allen Kulturen verbreitet ist. Es ist vermutlich die älteste und verbreitetste angewandte Magieform. Ja - sie ist so allgegenwärtig, dass den meisten Menschen noch nicht einmal bewusst ist, dass es eine der rudimentärsten und kraftvollsten Formen der Magie ist.

Seligmann, als moderner Arzt und Ophthalmologe (Augenarzt) hat dieses Thema einmal im rein naturwissenschaftlichen Sinne behandelt, ist dann aber weit darüber hinausgegangen. Dieses Buch ist ein Standardwerk zu diesem Thema, ein Faszinosum das Jeden angeht, der irgendwie in und auf unsere Welt und ihre Mitmenschen blickt.

Inhaltsverzeichnis

  • Kapitel IX. - Schutzmittel
    • A. Immunität
      • 1. Menschen: a) Abstammung, b) Geburt, (Erstgeborene, Geburtstage, Glückshaube), c) Geschlecht (weibliches, Pubertät, Mütter), d) Rasse (weiße), e) Religion (Christen) und f) Beruf (Richter, Geistliche), g) Gekennzeichnete (Augenbrauen, Haare, doppelter Daumen, Kahlköpfigkeit)
      • 2. Tiere: a) erstgeborene Pferde, b) Esel, c) Fische
    • B. Eigentliche Abwehrmittel: 1. Magische Mittel (a) Erdreich:
      • a) Metalle (Gold, Goldpapier), Silber, Eisen (eiserne Gegenstände), Kette, Ring, Gefäße; Schloss, Riegel, Ofenzange, Reif, Sporn, Löffel, Kanonenkugel, Schlüssel, Hufeisen, Nägel, Schrauben, Bolzen, Nadeln, Mistgabel, Egge, Feuerstahl, Messer, Schere, Feuerzeug, Sense, Sichel, Pflugeisen, Axt, Dolch, Degen, Spieß, Kupfer, Erz, Quecksilber, Geldstücke
      • ß) Steine (Donnerkeile, Schrecksteine, Durchlöcherte Steine, Steine mit Naturzeichnungen; Tierische Steine (Aetites, Quadros, Froschstein, Krötenstein, Serpentin); Edelsteine (Achat, Antipathes, Bergkrystall, Calcedon, Catochitis, Diamant, Gagat, Galactites, Haematites, Hyacinth, Jadeit, Jaspis, Katzenauge, Karfunkel, Karneol, Malachit, Onyx, Rubin, Saphir, Sardonyx, Smaragd, Staurotides, Topas); Alaun, Asbest, und Kalk; Koralle; Kreide, Marmor und Magnet; Salz; Salz und Brot; Salz und Knoblauch; Brot und Käse; Salz und Dill; Salz und Kümmel; Salz und Eisen; Hering; Salz und Geld; Salz und Kohlen; Schwefel und Weinstein
      • γ. Erde (Kirchhofserde; Fußspuren; auf der Erde wälzen; unter der Erde; Namen; Kreuzweg; Scheiterhaufen; Schmutz); Porzellan; Krüge, Töpfe, Scherben; Glas - b) Pflanzenreich: a) Bäume, Sträucher, Zweige, Holz, Späne; ß) Kräuter, Pflanzen: Aberaute, Abrusbohnen, Adlerfarn, Ahorn, Alant, Aloe, Ambra, Andorn, Aster; Baccar, Baldrian, Bambus, Bärlappe, Batkar, Beifuß, Benediktenkraut, Berufskraut, Betonie, Birke, Birnbaum, Bockshorn, Bohne, Böskraut, Brennnessel, Buchsbaum; Kaktus, Canavalia, Zeder, Zitrone, Zypresse; Dattelpalme, Dill, Distel, Dorant, Dost, Drachenblut, Drichtamani; Eberesche, Eibenbaum, Eiche, Einbeere, Eisenkraut, Eisbeerbaum, Engelwurz, Enzian, Epheu, Erbse, Erdapfel, Esche; Farnkraut, Fäsuch, Feige, Fenchel, Fichte, Flachs, Flockenblume, Fo-young-lac, Frauenhaar; Gauchheil, Gerste, Gewürznelken, Ginster, Goldwurz, Gras, Gundermann, Guter Heinrich; Hagebuche, Hagebutte, Haselnuss, Haselwurz, Hasenohr, Hauswurz, Heu, Hexenkraut, Hirse, Holunder, Huflattich, Hundskopf; Jangida; Je länger, je lieber; Johanniskraut; Kalmus, Kamille, Kampfer, Kastanie, Keuschlamm, Kirschbaum, Klee, Kleie, Knabenkraut, Knoblauch; Kohl, Kokosnuss, Königskerze, Koriander, Kork Kreuzbeeren, Kreuzdom, Kreuzkraut, Kümmel, Kürbis; Labkraut, Lärche, Lattich, Lavendel, Leinwurzel, Lichtnelke, Liebstöckel, Lilie, Linde, Lorbeer, Löwenmaul, Löwenzahn; Mais, Malaccanuss, Mandragora, Mannstreu, Maulbeerbaum, Meerzwiebel, Mhyndi, Mimose, Mistel, Moly, Mohn, Mondviole, Münze, Muskatnuss, Myrrhe, Myrte; Nachtschatten, Natterwurz, Nelkenwurz, Nieswurz; Ochsenzunge, Öl, Ölbaum, Orangenbaum, Osterluzei; Päonie, Palasa, Palmbaum, Peters Kreuz, Pfeffer, Pfirsich, Pilz; Rainfarn, Raute, (Cimaruta), Rose, Rosmarin, Rutraxam; Sadebaum, Salbei, Schildkraut, Schilfrohr, Schlagkraut, Schlehdorn, Schwalbenwurz, Schwarzkümmel, Schwertlilie, Sellerie, Senf, Skabiose, Sonnenblume, Sonnentau, Stachelbeerstrauch, Stechapfel, Stechpalme, Stolzer Heinrich, Stroh, Sumpfdotterblume; Tanne, (Pinie), Terpentin, Teufelsdreck, Thymian, Torrianian, Toulochy, Traubenkirsche; Ulme, Veilchen; Wachholder, Waldrebe, Wallnussbaum, Wegwarte, Weide, Weihrauch, Weißdorn, Weizen, Wermut, Widerton, Windröschen; Ysop, Zadabije, Zaunrübe, Zimt, Zürgelbaum
      • y) Pflanzenprodukte: Asche, Besen, Brot; Faden, Strick, Kohle, Ruß; Wein, Weinessig
      • z) Zusammengesetzte Pflanzenmittel
    • c. Tierreich
      • Tiere und Tierbilder; Adler, Affe, Ameise, Antilope; Bär, Biene, Bock (Widder, Ziege, Gemse, Steinbock) Buceros, Büffel; Dachs, Delphin; Eber, Eidechse, Elentier, Elephant, Elster, Esel, Eule (Käuzchen); Falke, Fisch, Fledermaus, Fliege, Frosch, Fuchs; Geier, Grille; Habicht, Hahn, Huhn (Ei) Hammel, (Schaf), Hase, Hecht, Hering, Hirsch, (Rentier) Hund, Hundertfuß, Hyäne; Kamel, Kaninchen, Katze, Kellerassel, Kranich, Krebs, Kreuzschnabel, Krokodil, Kröte; Löwe; Marder, Marienkäfer, Maulesel, Maulwurf, Maulwurfsgrille, Maus, Muschel; Ochs, Kuh, Stier Milch; Paradiesvogel, Pferd, Rabe, Raupe, Rebhuhn; Scarabaeus, Schildkröte, Schlange, (Basilisk, Drache); Schnecke, Schwan, Schwein, (Eber); Scorpion, Seehase, Seehund, Seepferd, Seestern, Specht, Sperber, Spinne, Stachelschwein, Storch, Strauß; Taube, Tiger; Wachtel, Wiedehopf, Wolf
      • Menschliche und tierische Körperteile: Hörner (far le corna; mano cornuto; Mond); Schädel, Knochen, Schnabel, Zähne, Krallen, Huf, Scheeren Nägel Fell, Haut, Fleisch, Ohr; Haare; Flügel, Schwanz, Zunge, Herz, Nachgeburt, Glückshaube, Nabelschnur, Eingeweide, Fett; Auge (auf Ringen Münzen, Schilden, Schildanhängseln; auf Leier, Stuhl Schemel, Gefäßen, Flügeln, Lampen, Schiffen); Augen von Tieren umgeben; Augen-Amulette (Thorsauge, Perlen mit Augen, Augenornament, Augensymbol); Hand (offene Hand; rote Hand; andere Namen dafür; verschiedene Formen derselben; auf Mensch und Tier; verschiedene farbige Hände; Handsel Monday); Nachahmungen von Händen (Brillenfibeln; Johannishand; Fünffingerkraut; Fingermale auf Brot); Chamssa, Zahl 5; Gesten (ausgestreckte Hand; Faust; Daumen unter den Fingern; Hand auf etwas legen; Drei erste Finger; Bronzehände (Votiv); Daumen u. Zeigefinger; Zeigefinger; Daumen; Mittelfinger; la fica
      • Genitalorgane αα) männliche: frivole Darstellungen; Votivgaben; Symbol der Fruchtbarkeit; Lingam; Schiwa, Phallophorien , orgiast. u. phall. Dienst, Herme, Mysterien, Osiris, Here, Atargatis, Neurospasten, Aphrodite, Baal-Peor, Priapus (Matakau); Ithyphallen, Hermes Phallophoros, Mutinus, Tutunus, Fascinus, Tychon, Phallus, Bulla, Phallen u. Inschriften, Phallus alatus; Tiere aus Phallen zusammengesetzt; Phallen u. Glocken; Phallus oculatus; Oscilla; Berühren der Genitalien; Genitalien eines Hundes; Sonstiger Phalluskult: ßß) weibliche: Vulva, Schild, Muschel, Schnecke, Yoni; Gesäß
      • Körpersäfte, Sekrete, Exkrete: Tränen, Schmerz, Speichel (Ausspucken, Anspucken, in den Busen spucken); Mit Speichel bestreichen, lecken; Anhauchen, Blut, Galle, Urin, Kot
    • d) Kleidung: Nähen; verschenken; entwenden; verbrennen; neue Kleider; Armsünderkleidung; Kleider am Altar; Falsche Braut; Verkleiden; Unregelmäßigkeit, Fehler; Kleidung umdrehen; Alte, schmutzige Kleidung; Lumpen; Brautkleid und -kranz; Hut; Schleier; Gürtel; Tuch; Hemd; Schürze; Beinkleid; Strumpf; Strumpfband; Schuhe, Stiefel; Band, Schnur, Leine, Strick; Knoten; Netz
    • e. Schmuck: Edelmetalle, Steine, Perlen; Ringe; Bulle; Halsbänder; verschiedener Schmuck
    • f. Wasser: Waschen, Tau; Regen; Fließendes Wasser; Name „Wasser“, „Strom“; Schaum; Quellen; Steigerung der Wirksamkeit
    • g. Feuer, Licht: Johannis-,Walpurgis-,Osterfeuer; Ausbrennen der Hexen; Brennende Lichter (Ofen, Lampe, Aratti, Watte); Herdfeuer; Torf; Kohle; Asche; Räuchern; Heißes Eisen
    • h. Farbe: Bunt; Weiß; Schwarz; Blau; Rot; Grün; Gelb
    • i. Zahlen: 3. 7. 9. 5. 8. u. 9; Ungleiche Zahl; Zählen, wiegen, messen
    • k. Magische Quadrate
    • l. Töne: Hundegebell; Harpokrates; Angerona; Crepundia; Gesang; Musikinstrumente; Peitschenknall; Schießen; Lärm; Glocken; Klopfen an den Tisch
    • m. Spiegel
    • n. Verhüllen, Verstecken: 1. Faszinierte; 2. Faszinierende; Selbstblendung; Blendung
    • o. Entstellen: Nicht waschen; nicht rasieren; Haare scheren; Verstümmeln, Narben; Unförmlicher Strick; Buchstaben ausradieren
    • p. Bewegungen: 1. Umkehren (Andere Beschäftigung; An etwas anderes denken)¸ 2. Gesicht (Gesichter schneiden; Kopf umdrehen; Zähne zeigen; Nase ansehen; Nägel ansehen); 3. Hand (Vor den Augen hin- und herbewegen; Gegenstände schwingen; An den Schläfen reiben; Mund abwischen; Mann, Hand, Schulter, Körper und Gegenstand berühren; Fuß drücken; Schlagen; Krankheit simulieren); 4. Fuß (Hinken; Knie über einander schlagen; Linker Fuß; Schnell gehen; Tragen; Über etwas hinweggehen; Rückwärtsgehen)
    • q. Opfer: Gastfreundschaft, Freigebigkeit; Verschenken, Wegwerfen; Auge ausstechen; Bauopfer
    • r. Magische Charaktere: Kreis; Dreieck; Knoten; Pentagramma (Pentagramme); Leiter; Swastika; Schutzmittel in Mogador
    • s. Formeln und Worte
    • t. Bilder: 1. Menschen (Alexander, Sokrates, Alcibiades, Epicur, Virgil, Helena, Julia Tia; Bewaffnete); 2. Ungeheuer und Fabelwesen (Gorgo (Masken, Karikaturen, Oscilla, Missgestalten, Zwerge, Bucklige, Harlekin, Schauspieler, Negerkopf, Gehörnter Mannskopf Maskenaufzüge, Totenmasken) und Centauren, Pegasus, Harpyien, Greif, Sphinx, Sirenen, Ahaua, Abraxas; Andere Schreck- u. schlüpfrige Bilder); 3. Tiere; 4. Sonstige Bilder; 5. Gestirne
    • u. Göttliche Schutzmittel: 1. Gottheiten (Ungal-nirra, Narudi, Latarak, Terafim, Serapis; Harpokrates, Bes, Anubis, Mithras, Iris, Nemesis, Bonus Eventus, Neptun, Apollon, Pan, Hecate, Mania, Priapus, Mutinus, Tutunus, Hermes, Cunina, Subigus, Prema, Pertunda, Perfica, Saturnus, Liber, Libera, Juno, Mena, Vitumus, Sentinus, Parilia, Prosa, Antwerta, Postvorta, Intereidona, Pilumnus, Deverra, Hephaistos, Eunostos, Tyche, Athene, Aphrodite, Eros, Dionysos, Satyrn, Maenaden, Pan); Götter-Attribute; Teut, Thor; Jehovah; Abraxas; Dreieinigkeit; Jesus Christus; Maria; Maja warjajad, hoidjad, perremehhed u. weitere Benennungen); 2. Religiöse Schutzformeln; 3. Heilige und Engel (Salomon; 3 Könige; 4 Evangelisten; Lukas); Johannes Evangelium; Stephan; Michael; Johannes; Petrus u. Paulus; Martin; Brigitte; Antonius; Isidorus, Hilarius, Quirinns, Agobard, Benedict, Nicolaus, Yves, Anton V. Padua Georg, Pasquale, Martinus, Franciscus, Marcus, Pantaleon, Lude, Luis Konstantin, Helene, Cosimus, Damianus, Cyprian, Justinus, Romanus, Hypasius, Kussab el-adra; Joseph, Mohammed, Siebenschläfer); 4. Feiertage (Weihnachten; Zwölfnächte; Sylvester; Palmsonntag; Gründonnerstag; Karfreitag; Ostern; Walpurgis; Mariä Himmelfahrt; Fronleichnam; Pfingsten; Dreißigtage; Salonofeier); 5. Geweihte Dinge (Weih- und Taufwasser; Salz; Brot; Kerzen; Kreide; Asche; Pflanzen; Andere geweihte Dinge); 6. Heilige Dinge (Kreuz; Agnus die; Medaillen; Reliquien; Rosenkranz; Abendmahl; Wasser vom Altar; Erde vom Grabe Christi; Skapulier; Messe; Kirchenglocken; Glockenschmiere; Kirche und Kloster; Göttliche Gebote; Todsünden; Religiöse Pflichten; Glaube; Fasten; Siebenarmiger Leuchter; Palme; Gebeine von Märtyrern; Decke der Kaaba; Staub v. Grabe d. Propheten); 7. Heilige Worte (Thora; Bibel; Gebetbücher; Brief des Abgarus; Zapis; Evangelium Johannis; Vaterunser; Ave Maria; Koran; Hadith; Kalima); 8. Gebete (Chaldäa; Assyrien; Veden; Zend Avesta; Ägypten; Lateinisch; Deutschland; Vogesen; Elsass; England; Hebriden; Frankreich; Spanien; Portugal; Abruzzen; Sizilien; Russland; Finnen; Tscheremissen; Syrien; Juden Palästinas; Arabien; Äthiopien; Hindu)
    • v. Abwehrworte
    • w. Zaubersprüche (Assyrien; Alt-Indien; Portugal; Italien; Griechenland; Bulgarien; Bosnien; Serbien; Südslaven; Ukraine; Zigeuner; Ostpreußen; Estland; Finnland; Lausitz (Wenden); Indien)
  • Kap. X – Hypothesen und Erklärungen
    • A. Hypothesen: Bilder des Demokrit; Neidstrahlen; Verderbte Seele; Verdorbene Körpersäfte; Blutdunst; Menstruation; Temperament; Einbildungskraft; Sympathie u. Antipathie; Teufel; Gott; Konstellation der Gestirne; Contagion, Infektion; Gebärmutteraffektionen; Würmer; Mesmerismus; Magnetismus; Neururgie; Willenskraft; Tellurismus; Polarsystem; Od; Hypnotismus; Elektrobiologie; Suggestion; Kataplexie; Monoïdeïsmus
    • B. Entstehungsursachen
      • 1. Beobachtungen u. Auslegungen am Menschen: a) Auge als Spiegel der Seele (Blick); b) Auge als Sitz der Seele (Hornhautreflex; Pupille; Augenleuchten Reflektiertes Licht; Sehnervenreizung); c) Sehtätigkeit; d) Ansteckende Augenkrankheiten
      • 2. Beobachtungen aus dem Tierleben; Säugetiere; Vögel; Reptilien; Amphibien; Insekten
      • 3. Sonstige Beobachtungen aus der Natur: Schlangenei; Giftige Gase; Fremdartige Tiere; Felsformationen; Versteinerungen; Donnersteine; Totenstarre
  • Schlussfolgerungen
  • Namen- und Sachregister
  • ISBN 978-3-89094-710-5, 384 Seiten, Softcover, Format DIN-A5, Band 1 und Band 2 zusammen mit 240 Abbildungen
    Preis: 29,95 €

    Alle Preise incl. MwSt. - und eventuell zzgl. Liefer- und Versandkosten

    Alle Werke von Siegfried Seligmann

    Der Böse Blick und Verwandtes (Band ...

    Siegfried Seligmann

    336 Seiten - 29.95€
    Der Böse Blick und Verwandtes (Band ...

    Siegfried Seligmann

    384 Seiten - 29.95€



    druckerfreundliche Version